AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

WELCOME KIDS Berlin ist:

  • der gastfreundliche Service für kleine und große Berlinbesucher.
  • die individuelle und zuverlässige Betreuung für Ihr Kind.
  • der neue Luxus, mehr Freizeit, für Hotelgäste in Berlin

Wir sind für kleine Berlingäste da, wann, wo und wie Sie es wünschen. WELCOME KIDS Berlin bietet die liebevolle, sorgenfreie Tages-, Abend- und Nachtbetreuung für Kinder, im Alter von 3 Monaten bis 13 Jahren. Als Eltern buchen Sie bequem über Ihr Hotel/ Ihren Concierge. Sie können uns auch direkt anfragen. Wir betreuen Ihr Kind ab mindestens 2 Stunden (aktueller Hotel-Babysitter-Preis: Bitte bei Ihrem gebuchten Hotel erfragen). Bitte beachten Sie auch, dass wir uns erlauben am 24.12./25.12./26.12./ sowie 31.12. u 1.1. einen 100% Aufschlag je Stunde zu berechnen. Ab 23:00 Uhr fällt zusätzlich eine einmalige Nacht Pauschale von 25 € für unsere Nanny an. In der Zeit von 2:00 Uhr und bis 6:00 Uhr ordern und zahlen Sie bitte das komplette Taxi für die Nanny(maximal 40,00€). Für Ihre Tag-gleiche Buchung erheben wir keine Extragebühr, da wir die Leistungserbringung so kurzfristig nicht garantieren. Bei Tag-gleicher Stornierung entsteht Ihnen eine Stornogebühr von 30% des gebuchten Einsatzes, mindestens jedoch 25,00 €. Die Internetseite von WELCOME KIDS Berlin dient zur Kontaktaufnahme und zur Information zu beliebten Hotels und Ausflugszielen in Berlin. Vergünstigte Konditionen und Gutscheine unserer Partner geben wir gern direkt an unsere Berli- Besucher weiter. An weiteren Kooperationen ist das Unternehmen WELCOME KIDS Berlin generell gern interessiert.

Betreuungszeit – Aufsichtspflicht

Für Ihre Anfragen und Vereinbarungen zur Betreuungszeit, nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten. Die Nanny steht für die vereinbarte Betreuungszeit/ und den vereinbarten Betreuungsort zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit durch Überweisung von 30% des vereinbarten Betreuungsentgelt, ein entsprechendes Zeitfenster rechtzeitig zu reservieren. Diese Kaution wird beim Nanny-Einsatz verrechnet. Eine nicht abgesprochene Unterschreitung der Betreuungszeiten berechtigt zu keiner Kürzung des Betreuungsgeldes, wird von jedoch möglichst kulant geregelt..

Aufsichtspflicht

Die von den Sorgeberechtigten übertragene Aufsichtspflicht über ihr Kind, für die Dauer der Betreuungszeit, kann von der betreuenden Person nicht eigenständig an Dritte abgeben werden. Dies bedarf unbedingt der Absprache und des schriftlichen, nachweisbaren Einverständnisses der Sorgeberechtigten. Die Sorgeberechtigten verpflichten sich, das Kind pünktlich bei der Betreuerperson abzugeben bzw. abzuholen. Soll ein Dritter das Kind bringen/abholen, muss das rechtzeitig schriftlich, nachweislich bekannt gegeben werden. Beide Vertragsparteien unterliegen der Schweigepflicht gegenüber Dritten bezüglich sämtlicher Gespräche und vertraulichen Informationen, auch nach Ende der Kids-Betreuung. Die Betreuerperson ist verpflichtet, immer zum Wohle des Kindes zu handeln, und es in Absprache mit den Sorgeberechtigten zu betreuen. Mit Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten kann das zu betreuende Kind zu Unternehmungen, wie Erlebnistouren, Ausflüge, Spielplatz, Schwimmen, u.ä. mitgenommen werden:

  • im PKW in einem entsprechenden Kindersitz
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ausfall durch Krankheit (Gast-Kind)

Bei Ausfall durch Krankheit ist eine Betreuung des Kindes durch die Nanny je nach Krankheitsbild nicht möglich. Dies gilt insbesondere bei ansteckenden und fiebrigen Erkrankungen. Treten während der Betreuungszeit bei dem Kind Anzeichen für eine ernsthafte akute Erkrankung auf, werden die Sorgeberechtigten sofort informiert um die weitere Betreuung zu regeln. Bei Unfällen oder plötzlich auftretenden Erkrankungen des Kindes ist die Nanny verpflichtet und berechtigt, eine Erste Hilfe (ggf. durch einen Notarzt) einzuleiten und die Sorgeberechtigten umgehend zu informieren. Kopie des Impfausweises (bzw. der Versicherungskarte), Telefonnummer (Handynummer) und Vollmacht können direkt bei der Nanny hinterlegt werden. Das Verabreichen von Medikamenten ist ausschließlich von den Sorgeberechtigten zu übernehmen. Wir bitten um Verständnis, da es sich bei dieser Regelung um eine gesetzliche Vorgabe handelt.

Betreuungsentgelt und andere Kosten

Wird der Auftrag  nicht bis maximal 1 Tag vor Betreuungsbeginn storniert (per E-Mail / telefonisch), gilt die Reservierung als verbindlich -Für Veranstaltungen 1 Woche vor Beginn-. Als Betreuungs-Entgelt wird ein Stundensatz vereinbart. Der Stundensatz ist abhängig vom Umfang Bsp. der Anzahl der Kinder und Betreuungsstunden sowie Zusatzleistungen wie Ausflugsbegleitung, Kinderparty, Nachtzuschlag ab 23 Uhr, u.a.  und kann direkt bei uns nachgefragt werden.

Fahrkosten sowie Eintrittsgelder für unsere Kids Touren sind ebenfalls variabel, da abhängig von den einzelnen Ausflugszielen und Anzahl der Kinder. Wir unterbreiten Ihnen gern ein individuelles Angebot. Wir empfehlen Ihnen vorrangig unsere Kooperationspartner , bei denen wir den WELCOME KIDS Berlin-Eintritts Vorteil genießen, welchen wir gern an Ihr Kind weitergeben. Bei einer Stornierung eines Auftrages mit Ausflug bis maximal 3 Tage vor Beginn der Betreuungszeit des verbindlich gebuchten Betreuungsauftrages, wird die im Voraus gezahlte Kaution an Sie zurück gezahlt. Anderen Falls entstehen Stornierungskosten in Höhe 30% des vereinbarten Betreuungsgeldes.

Bei Buchungen unserer Kinderbetreuung erheben wir keinen Aufschlag wenn die Buchung unter 24 Stunden (bis zum Einsatz) erfolgt. Für Einsätze über 23:00 Uhr hinaus wird ein Zuschlag von 25,-€ erhoben. Ab 2:00 Uhr nachts und bis 6:00 Uhr Früh ordert und bezahlt bitte der Auftraggeber (Gast/Sorgeberechtigter) komplett das Taxi für die Nanny

Bei größeren Veranstaltungen bzw. bei der Eventbetreuung vereinbaren wir gern einen entsprechenden Pauschalbetrag für regelmäßige Veranstaltungen. Bei Barzahlungswunsch entrichtet der Auftraggeber 50% bis zum Beginn und 50% bis zum Ende der Veranstaltung. 

Unsere WELCOME KIDS Berlin – Nannies sind nicht angestellt sondern arbeiten eigenverantwortlich. Ein Beschäftigungsanspruch besteht nicht, da WELCOME KIDS Berlin nicht als Arbeitgeber auftritt. Die Punkte dieser AGB sind zwar angelehnt an gültige Gesetzesvorlagen, jedoch frei vereinbar.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Veröffentlichung unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit im Übrigen der AGB nicht berührt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Inhalt dieser AGB als lückenhaft erweist. § 139 BGB findet keine Anwendung. Nach §139 BGB führt die Teilnichtigkeit eines Vertrages grundsätzlich zur Unwirksamkeit der ganzen Vereinbarung. Diese AGB wurden am 01.08.15 aktualisiert und sind ab sofort und zeitlich unbegrenzt gültig.

.